Einfach nur Kind sein – Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern

 
 
14.09.2017

Eltern, die psychisch erkrankt sind oder sich in einer seelischen Krise befinden, fühlen sich oft verunsichert und überfordert. Kinder wiederum haben vielleicht Ängste oder fühlen sich sogar für die Erkrankung von Mutter oder Vater verantwortlich. Eine gute Unterstützung für die ganze Familie ist in dieser Zeit ein geeignetes Gruppenangebot für die Kinder.

In der Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern haben Sechs- bis Neunjährige Raum und Zeit für ihre eigenen Fragen, Interessen und Sorgen. Sie können sich mit anderen Kindern austauschen, Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung erleben, es ist Zeit für Bewegungs- und Rollenspiele, für Malen und Basteln. Ein weiteres Ziel ist, den Mädchen und Buben kindgerecht Informationen über psychische Erkrankungen zu geben und ihre Fragen dazu ganz individuell zu beantworten. Dabei greifen die Gruppenleiterinnen auf Filme oder Kinderbücher zum Thema zurück.

Einfach Kind sein können

„Ganz wichtig ist es auch, den Kindern einen geschützten Rahmen anzubieten, in dem sie unbelastet und in Kontakt mit anderen Kindern einfach Kind sein dürfen“, sagt Regina Nordt, Leiterin des SPDi. Daher finden neben den themenbezogenen Gruppentreffen Spielstunden ohne Thema statt.

Die Gruppe ist ein fortlaufendes Angebot, so dass jederzeit neue Kinder dazukommen können. Die Gruppenstunden finden 14-tägig donnerstags von 17 bis 18 Uhr statt. Auch Kinder, die getrennt vom betroffenen Elternteil leben, können teilnehmen. Für die Teilnahme an der Gruppe ist ein Vorgespräch erforderlich.
Das Angebot ist für die Familien kostenlos.

Info: Information und Anmeldung bei Kursleiterin Martina Bucher, Evangelische Beratungsstelle, Telefon (0821) 59776-0.