Menschen mit psychischen Problemen

 
 

Sie fühlen sich psychisch belastet oder leiden unter einer psychischen Erkrankung? Unser Ziel ist es, Sie entsprechend Ihrer Situation über verschiedene intensive Hilfsangebote so weit zu stärken, dass Sie wieder selbständig und selbstbewusst Ihr Leben gestalten können.

Suchen Sie eine erste Anlaufstelle, um Hilfe in einer psychischen Krise zu erhalten oder um Begleitung während und nach Klinikaufenthalten zu bekommen, finden Sie Beratung und Hilfsangebote bei unseren Sozialpsychiatrischen Diensten (SpDi). Auch Angehörige Erkrankter bekommen dort Unterstützung. In unseren Tagesstätten für psychisch kranke und behinderte Menschen erleben Sie Gemeinschaft und üben alltagspraktische Tätigkeiten. Für eine intensivere Betreuung bietet sich das Ambulant Betreute Wohnen (ABW) an. Hier leben Sie in Wohngemeinschaften oder zu Hause und werden tagsüber versorgt. Einem höheren Betreuungsbedarf, zum Beispiel nach einem Klinikaufenthalt, werden wir im Thomas-Breit-Zentrum (TBZ) gerecht. Hier werden Sie stationär durch reintegrative Maßnahmen rund um die Uhr begleitet, damit Sie Ihr Leben nach dem Auszug aus dem TBZ wieder eigenständig in die Hand nehmen können. Haben Sie Fragen rund um das Thema Arbeit & Behinderung berät und unterstützt Sie der Integrationsfachdienst ifd.