Brigitte Storhas übernimmt Heimleitung im Hofgarten-Carrée

 
 
Pressemitteilung von: 
12.02.2020

Im Hofgarten-Carrée ist Brigitte Storhas bereits seit 2016 tätig. Nun hat die 30-Jährige die Heimleitung in der Pflegeeinrichtung des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA) übernommen. Unterstützt wird sie von Pflegedienstleitung Tatiani Liouga.

In der Vergangenheit war die Stelle von Heim- und Pflegedienstleitung in Personalunion besetzt worden. Auch wenn sich der Stellenumfang nicht erhöht habe, begrüßt Brigitte Storhas die jetzige Besetzung mit zwei Personen: „Es gibt einen Kopf mehr, der Ideen hat, die man gemeinsam umsetzen kann und eine weitere Ansprechpartnerin für die Pflege.“ Der zweite Kopf im Leitungsteam ist Tatiani Liouga, die im Herbst die Pflegedienstleitung übernommen hatte. Storhas kann sich dadurch unter anderem ganz auf die Belegung oder bautechnische Fragen konzentrieren. Aktuell steht etwa die Erneuerung der Telefon- und Rufanlage auf dem Plan, so dass künftig allen Bewohnern W-LAN zur Verfügung steht und die Mitarbeitenden mobile Endgeräte zur Pflegedokumentation nutzen können.

Nach einer Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege hat Brigitte Storhas Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen studiert. Kontakt zum DWA hatte sie bereits während ihres Studiums, als sie im Karl-Sommer-Stift in Friedberg in der Pflege gearbeitet hat. Ihre Nachfolgerin in ihrer dortigen Funktion als Ansprechpartnerin für das Seniorenwohnen ist Stefanie Reinke.

Auch das Hofgarten-Carrée kennt die 30-Jährige schon länger: Seit Anfang 2016 ist sie dort Ansprechpartnerin für das so genannte Servicewohnen für Senioren. Eine Funktion, die sie auch als Heimleitung weiterhin beibehält: „Ich kenne das Haus und fühle mich hier sehr wohl.“ Zudem habe es sie gereizt, erstmals eine Heimleitung zu übernehmen. Als größte Herausforderung sieht sie den Personalmangel im Pflegebereich. Dass der aktuelle Fachkräftemangel in den Pflegeberufen sich in der Altenhilfe zu einem Dauerproblem entwickelt, beobachtet auch Dr. Ilona Luttmann, Fachvorstand des DWA. Die knappen Ressourcen auf dem Fachkräftemarkt führten einerseits dazu, dass die Konkurrenzsituation sich auch mit den Akutkliniken verschärft. Zum anderen boome der Bereich der Zeitarbeit: „Mehr Zeitarbeit treibt aber nicht nur die Personalkosten in die Höhe, sie steht auch einer positiven Teamentwicklung entgegen, die in der Altenhilfe nicht unwesentlich ist.“ Zur Verbesserung der Personalgewinnung hat das DWA eine Stelle „Personal-Recruiting“ geschaffen. „Für eine nachhaltige Bearbeitung des Problems ist aber eindeutig die Politik gefragt“, so Luttmann weiter.

Info: Im Pflegebereich des Hofgarten-Carrées stehen den Bewohnern auf zwei Etagen insgesamt 38 Einzelzimmer sowie elf Doppelzimmer zur Verfügung. Zudem verfügt das Haus über zwei Plätze für Kurzzeitpflege.

Das Diakonische Werk Augsburg ist Service-Dienstleister in der Seniorenwohnanlage des Hofgarten-Carrées. Bewohner der dortigen Appartments können nach individuellem Bedarf betreuungs- und ambulant-pflegerische Leistungen des Diakonischen Werkes in Anspruch zu nehmen.

Informationen zum Diakonischen Werk Augsburg finden Sie im Internet unter www.diakonie-augsburg.de