Diakonie: Neues Team im Arbeitslosenzentrum

 
 
Pressemitteilung von: 
06.08.2016
Robert Schmid kommt von der Flexiblen Jugendhilfe

Robert Schmid ist neuer Mitarbeiter im Arbeitslosenzentrum. Zusammen mit seiner Kollegin Maria Riedl bildet er das neue Team der Einrichtung des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA).
Der 29-Jährige ist bereits seit viereinhalb Jahren beim DWA tätig und hat bisher in der Flexiblen Jugendhilfe gearbeitet. Die Arbeit mit Jugendlichen hatte er bereits mit 15 Jahren in der Pfarrei begonnen. „Nach 14 Jahren war es Zeit für ältere Klienten“, so Schmid, der sich „auf eine neue Herausforderung einlassen“ möchte. Wie viele Schwierigkeiten Arbeitslose z.B. beim Ausfüllen von Anträgen haben, hat der Diplom-Sozialpädagoge während einer mehrwöchigen Arbeitslosigkeit vor seinem Dienstantritt beim DWA selbst erfahren: „Hier möchte ich helfen.“

Auf guten Strukturen aufbauen

Neben der Beratung ist der so genannte Offene Bereich eine weitere feste Säule im Angebot des Arbeitslosenzentrums im Spenglergäßchen 7a. Dieser steht den Klienten dienstags von 9 bis 12 Uhr nach telefonischer Vereinbarung zur Verfügung. Hier können sie selbständig Stellen im Internet recherchieren oder Bewerbungsschreiben tippen und ausdrucken. Das wöchentliche Frühstück im Annahof hat ebenfalls einen festen Platz im Programm der Einrichtung: Jeden Freitag – außer im August und an Brückentagen – können erwerbslose Menschen gegen einen Unkostenbeitrag von 2 Euro von 10 bis 12 Uhr im Annahof gemeinsam frühstücken. Auch die Website www.arbeitslos-augsburg.de, die Klienten des Arbeitslosenzentrums im Rahmen eines Projekts angelegt haben, soll weiterlaufen. „Es sind gute Strukturen vorhanden“, so Robert Schmid. Bevor er gemeinsam mit Maria Riedl neue Angebote und Projekte anstößt, will er zunächst analysieren, wo es Handlungsbedarf gibt.
Der Einstieg ins Arbeitslosenzentrum ist Schmid leichtgefallen, da er seine Kollegin bereits aus der gemeinsamen Arbeit in der Jugendhilfe beim DWA kannte. Die nächsten Wochen will er nutzen, um sich bei Kooperationspartnern vorzustellen und bei einer Hospitation in München Erfahrungen zu sammeln.