Diakonie: Philip Morris spendet gebrauchte Tablets

 
 
Pressemitteilung von: 
30.07.2020
30 mobile Geräte für Senior*innen

Über die insgesamt 30 mobilen Geräte freuen sich Senior*innen in verschiedenen Altenhilfeeinrichtungen des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA).

„Nähe trotz Besuchsverbot“ – unter diesem Motto stand die Spendenaktion, mit der der IT-Dienstleister Euratech aus Garching gebrauchte Tablets für Senioren gesammelt hatte – aus dem eigenen Firmen- und Privatbestand von Mitarbeiter*innen sowie Spenden anderer Unternehmen. „Freunde treffen, Verwandte besuchen, ausgehen, feiern und verreisen – in Zeiten von Corona leider unmöglich“, hieß es dazu auf der Website des Unternehmens. Während die jüngere Generation die erzwungene Distanz teilweise elektronisch überbrücken könne, sei dies für die Großeltern im Seniorenheim leider nicht so einfach.

Markus Bottlang, Kaufmännischer Vorstand des DWA, ist dankbar für die Spende, „die uns hilft, Einsamkeit zu vermeiden“. Er glaubt, das Thema werde die Diakonie noch länger begleiten. Die mobilen Geräte kommen nun in verschiedenen Einrichtungen in der Altenhilfe zum Einsatz: im Pflegeheim am Lohwald in Neusäß und dem Schlößle in Stadtbergen ebenso wie im Betreuten Wohnen in der Hermann-Sohnle-Siedlung in Augsburg-Hochzoll und der Seniorenfachberatung in der Stadtmitte. Und tragen somit dazu bei, dass Großeltern mit ihren Kindern, Enkeln und Freunden in Kontakt bleiben können.