Diakonie richtet Sorgentelefon für Familien ein

 
 
Pressemitteilung von: 
26.03.2020
Anlaufstelle für Eltern

Die Corona-Krise stellt uns alle vor nie da gewesene Herausforderungen. Familien mit Kindern erleben dies ganz besonders. Die Diakonie Augsburg reagiert darauf mit einem Sorgentelefon speziell für Familien. Mit der Schließung von Schulen und Kitas ist die Kinderbetreuung nicht nur organisatorisch eine Herausforderung.

Die Schulen verteilen Hausaufgaben und Lernstoff, der zuhause erarbeitet werden soll. Und selbst wenn es gelingt, die Kinder an den Tisch zu bekommen – den Eltern sind moderne Unterrichtsinhalte teils selbst fremd und müssen erst einmal verstanden werden. Und das nicht nur für Eltern, die in anderen Ländern und Kulturen zur Schule gegangen sind.
Auch das Zusammenleben als Familie hat sich extrem verändert - ohne Spielplatz, ohne Treffen mit Freunden in der Nachbarschaft. „Da können allen zusammen schon mal die Ideen ausgehen, wie man einen Tag gut rumbringen kann“, erklärt Christian Hering, Flexible Jugendhilfe beim Diakonischen Werk Augsburg (DWA). „Wir müssen davon ausgehen, dass bei weitem nicht in jeder Familie jedes Kind ein eigenes Zimmer hat. Stress und Konflikte nehmen dann rasant zu, wenn man sich so eng arrangieren muss.“ Und dabei stehen die Eltern selbst im Stress: Zukunftsängste um die Gesundheit der Familie und ihrer Angehörigen, finanzielle Folgen, Sorge um den Arbeitsplatz, Lohnfortzahlung, Kurzarbeit und Firmenschließungen belasten besonders diejenigen, die in Verantwortung für Kinder stehen.

Die Diakonie Augsburg hat daher ein Sorgentelefon eingerichtet, an das sich alle Eltern wenden können. Viele Probleme scheinen aktuell unlösbar, aber ein Austausch von Ideen und Gedanken kann schon eine erste Entlastung bieten. Auch für ihre Kinder oder einen gemeinsamen Anruf steht diese Nummer zur Verfügung, wenn Eltern auf Sorgen und Fragen ihrer Kinder keine Antworten mehr wissen. Eltern dürfen sich mit jeder Unsicherheit an die Fachleute wenden. Mögliche Themen können sein

- Tage zu gestalten und auszufüllen
- Konflikte auszuräumen
- Kindern die aktuelle Situation zu vermitteln oder die
- eigene Angst zu bewältigen

Zu erreichen sind die Familienhilfen und Jugendsozialarbeiter unter (0821) 45019 3430. Das Telefon ist an allen Werktagen von 9 bis 17 Uhr besetzt.

Eine ständig aktualisierte Übersicht über die Erreichbarkeit der Einrichtungen und Dienste des DWA gibt es unter www.diakonie-augsburg.de

rt1 Radiobeitrag Sorgentelefon: Christian Hering, Diakonie Augsburg