„Die Ehrenamtlichen sind ein absolutes Geschenk“

 
 
Pressemitteilung von: 
27.01.2020
DWA dankt freiwillig Engagierten

Im Jahr 2020 feiert das Diakonische Werk Augsburg (DWA) sein 125-jähriges Jubiläum. Den Auftakt ins Jubiläumsjahr bildete eine Dankveranstaltung für die Ehrenamtlichen.

Sie begleiten Ratsuchende bei Behördengängen, helfen im Kleiderladen kiloweise mit, besuchen Senioren in den Pflegeheimen oder unterstützen junge Migranten beim Deutschlernen – die Ehrenamtlichen im Diakonischen Werk Augsburg (DWA) sind in vielen Einrichtungen unverzichtbar.
Geld bekommen sie in der Regel nicht für ihr Engagement, Anerkennung und Wertschätzung dagegen schon. So feierte das DWA den Auftakt in sein Jubiläumsjahr mit den freiwillig Engagierten im Gemeindesaal der Dreifaltigkeitskirche in Göggingen. Mit dabei war auch Wolfgang Bär, der seinen Job als Verwaltungsratsvorsitzender des DWA ebenfalls ehrenamtlich ausübt.
Anhand historischer Fotos machte Pfarrer Fritz Graßmann, Theologischer Vorstand des DWA, die Geschichte des Werkes anschaulich, die ihren Ursprung in Einrichtungen wie der „Herberge zur Heimat“ hat, die schon Ende des 19. Jahrhunderts der „Sittenlosigkeit“ junger Wanderarbeiter entgegenwirken sollte. Bei Kaffee und Kuchen konnten die Gäste der Musik von Oxana Strack lauschen, die auf dem Knopfakkordeon traditionelle Weisen spielte. Nach dem Kaffeetrinken waren die Ehrenamtlichen eingeladen, bei Liedern wie „Die Gedanken sind frei“ oder den „Caprifischern“ selbst einzustimmen.