Wiedereingliederungseinrichtungen

Beratung für Wohnungslose in Neusäß an neuem Standort

Im Frühjahr 2018 hatte das Diakonische Werk Augsburg (DWA) eine Fachstelle für ambulante Wohnungslosenhilfe eingerichtet. Im November zieht die Beratungsstelle ins Freiwilligenzentrum um.
Steigende Mieten und mangelnder bezahlbarer Wohnraum erschweren die Wohnungssuche, insbesondere auch für Familien, Senioren oder Geringverdiener. Seit März 2018 berät das DWA in einer Fachstelle Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Bürger*innen der Städte Gersthofen und Neusäß, damit diese eine Wohnung finden bzw. ihre behalten.

Bodelschwingh-Haus: Zwischen Tradition und Moderne

Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit wurde das Wiedereingliederungszentrum für haftentlassene Männer im Inneren Pfaffengäßchen feierlich wiedereröffnet.

Datschiburger Kickers unterstützen Bodelschwingh-Haus

Beim Benefizspiel gegen die Diakonie hatten sie es bereits angekündigt, nun ließen die Datschiburger Kickers ihren Worten Taten folgen: Bei einem Nachtreffen zum Spiel überreichte Anita Donderer, Schatzmeisterin und Schriftführerin der Datschiburger Kickers, einen Scheck über 300 Euro an Markus Bottlang, Kaufmännischer Vorstand des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA).

Diakonie: Fußballspiel verloren - Sympathien gewonnen

Auf dem Spielfeld war die Mannschaft des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA) zwar mit 4:7 unterlegen. Dennoch waren sich alle Beteiligten einig: Das Benefizspiel gegen die Datschiburger Kickers war ein Gewinn.

Diakonie: Benefizspiel fürs Bodelschwingh-Haus

Am Samstag, 18. Mai um 17:30 Uhr ist Anstoß zum Spiel der Datschiburger Kickers gegen die Diakonie. Der Erlös des Spiels kommt dem Bodelschwingh-Haus zugute.

Diakonie Augsburg investiert in Bodelschwingh-Haus

Die Diakonie Augsburg hat am Freitag, dem 13. April, offiziell mit der Sanierung ihres Bodelschwingh-Hauses, Übergangseinrichtung für Haftentlassene, begonnen. Die Räume werden modernisiert, um den Bewohnern einen bestmöglichen Start in ein Leben in Freiheit und ohne Straftaten zu ermöglichen.

Vom Landtag in Resozialisierungseinrichtung für Haftentlassene

Endlich raus aus dem Knast! Was eigentlich ein Grund zur Freude sein müsste, bereitet vielen Haftentlassenen auch Sorge: Eine Arbeit und eine Wohnung zu finden gestaltet sich meist schwierig, oft fehlt es auch am sozialen Netz. Die Diakonie Augsburg nimmt sich in ihrem Bodelschwingh-Haus diesen Männern an.

MdL Dr. Hans Reichhart hat sich am Montag, 13. Februar 2017, informiert, welche Unterstützung das Diakonische Werk Augsburg ehemaligen Häftlingen mit diesem Haus bietet.

Diakonisches Werk trauert um Hans-Jürgen Müller

Das Diakonische Werk Augsburg (DWA) trauert um den langjährigen Leiter des Bodelschwingh-Hauses, Hans-Jürgen Müller, der im Alter von 65 Jahren verstorben ist. Müller war 1978 als einer der ersten ausgebildeten Sozialarbeiter direkt nach dem Studium zur Inneren Mission gekommen, wie das Diakonische Werk damals noch hieß. Dort hatte er die Leitung des Bodelschwingh-Hauses übernommen, einem Wiedereingliederungszentrum für haftentlassene Männer.

WEZ Bodelschwingh-Haus

Während dieser Zeit entwickeln Bewohner gemeinsam mit Betreuungsteams je nach individuellem Bedarf eine Zukunftsperspektive unter den Aspekten Wohnen, soziale Beziehungen, materielle Existenzsicherung und Gesundheit. Zu den Betreuungsteams gehören:

Augsburger Beratungsstelle für Strafentlassene, ABS

Sie sind straffällig geworden, waren in Haft und jetzt brauchen Sie Unterstützung, um wieder im Leben in Freiheit anzukommen? Es fällt Ihnen schwer, Arbeit und gesellschaftlichen Anschluss zu finden? Unterstützung finden Sie und Ihre Angehörigen bei der Augsburger Beratungsstelle für Strafentlassene und im Bodelschwingh-Haus.

Die Augsburger Beratungsstelle für Strafentlassene, ABS umfasst in erster Linie psychosoziale Unterstützung, Existenzsicherung sowie Hilfe bei konkreten sozialen Fragen:

Seiten

RSS - Wiedereingliederungseinrichtungen abonnieren