Projekte

 
 

Zentrum für Interkulturelle Beratung (zib)

Im zib (Zentrum für interkulturelle Beratung) können Flüchtlings- und Integrationsberatung, Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Jugendmigrationsberatung unter einem Dach angeboten werden. So finden Ratsuchende sowohl Hilfestellung zu asyl- und ausländerrechtlichen Fragen als auch Unterstützung bei der Erstorientierung in Deutschland insb. der Kommunikation mit Ämtern und Behörden. Eine Sozialpädagogische Einzelfallberatung und differenzierte Beratung zum Thema Schule , Ausbildung und Studium ergänzen das Angebot.

Dies ist ein Projekt im Rahmen von b³ im zib. – Begegnung, Beratung und Bildung.

Link: https://bhoch3.net/

Im Rahmen des zib, bieten wir darüber hinaus noch folgende weiteren Dienste an:

  • Helpdesk

Der Helpdesk im zib (Zentrum für interkulturelle Beratung) ist ein niederschwelliges Angebot für Geflüchtete, Asylsuchende und Migrant*innen.  Im Rahmen einer offenen Beratung steht neben vielfältiger Unterstützung bei Anträgen, Formularen und Behördenkontakten die gezielte Weiterleitung an spezialisierte Fachdienste im Vordergrund.

Dies ist ein Kooperationsprojekt mit der Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH

  • Erstantragsberatung/ ALGII- Beratung

In der ALGII-Beratung werden insbesondere anerkannte Asylbewerber, Flüchtlinge und Personen mit subsidiären Schutz bei ihrem ALGII-Erstantrag unterstützt. Die Beratung umfasst u. a. die Besprechung und Klärung der Antragsformulare sowie das Ausfüllen des Hauptantrages und allen notwendigen Anlagen. Ziel ist es, einen möglichst reibungslosen Ablauf der Erstanträge zu garantieren, da diese aufgrund der vielen Anforderungen einen hohen Grad an Komplexität aufweisen. Vermittlung zur Fachstelle erfolgt über den Helpdesk

Das Projekt ist eine Kooperation mit dem Jobcenter Augsburg-Stadt

  • Wohnprojekt

Das Wohnprojekt bietet Beratungs-, Schulungs- und Informationsangebote für Ehrenamtliche und Wohnungssuchende und hilft so beim Ankommen in einer neuen Heimat und der eigenen Wohnung. Ziel ist es, die selbständige Orientierung und gleichberechtigte Teilhabe von Geflüchteten und Neuzugewanderten auf dem Augsburger Wohnungsmarkt zu fördern.

Die ist ein Kooperationsprojekt mit Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH und Wohnraum Für Alle – Integration braucht ein Zuhause ist ein Projekt der Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern und dem Diakonischen Werk Bayern – gefördert durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.

Link:  https://wohnprojekt-augsburg.de/

Link: https://www.wofa-projekt.de/

 

Projekt „next steps“ (in Bearbeitung)

Link: http://next-steps-augsburg.de/

 

Integrationslotsinnen für den Landkreis Augsburg

Das Aufgabenspektrum der Integrationslotsin umfasst die Koordinierung und Unterstützung der im Bereich Asyl und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer sowie die Vernetzung der regionalen Akteure in diesem Bereich. Die Integrationslotsin ist sowohl für sich ehrenamtlich engagierende Bürgerinnen und Bürger  in den Helferkreisen der Gemeinden als auch für Initiativen, Verbände und Behörden zentrale Ansprechpartnerin auf kommunaler Ebene, d.h. im Landkreis Augsburg, zu allen Fragen die Themen Asyl und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund betreffend.

Link: http://integrationslotsin.de/

Job-Pat*innen für geflüchtete Frauen

Das Projekt Jobpatenschaften für geflüchtete Frauen im Raum Augsburg ist ein Modellprojekt des Diakonischen Werkes Augsburg e.V. zur Unterstützung der Berufsintegration geflüchteter Frauen. Motivierte Frauen mit Fluchthintergrund werden durch ehrenamtliche Berufspat*innen begleitet. Regelmäßige Netzwerktreffen und Informationsveranstaltungen zu projektbezogenen Themen gewährleisten fachliche Informationen und den Austausch der Berufspat*innen und Teilnehmerinnen des Projektes. .Dank einer Spende des Rotary-Club Augsburg Renaissancestadt ist finanzielle Unterstützung für Fahrtkosten, Kinderbetreuung, Sprachkurse u.v.m. möglich.

Informationen hierzu erhalten Sie bei:

Frau Astrid Zimmermann (zimmermann.a@diakonie-augsburg.de) oder

Frau Susanne Donn (donn.s@diakonie-augsburg.de)

Gewaltprävention

Im Rahmen des Projektes Gewaltprävention bietet das Diakonische Werk Rat und Unterstützung für Betroffene, Ehrenamtlich, Fachkräfte und Interessierte an. Geflüchtete Menschen in Unterkünften erhalten Informationen zum rechtlichen Rahmen sowie zu Unterstützungsmöglichkeiten, Ansprechpartnern und Verhalten im Notfall. Ehrenamtliche und Fachkräfte werden zu Themen des Gewaltschutzes wie Kinderschutz und Schutz vor Gewalt gegen Frauen geschult und es wurden Schutzkonzepte für Flüchtlingsunterkünfte erstellt. Informationen hierzu erhalten Sie bei:

Frau Susanne Donn (donn.s@diakonie-augsburg.de)