Thomas-Breit-Zentrum: Aktion Mensch sponsert Auto

 
 
Pressemitteilung von: 
02.06.2020
Mobilität und Teilhabe fördern

Mit 21.215 Euro unterstützte die Förderorganisation die Anschaffung eines VW Caddy, der aus dem Freizeit- und Versorgungskonzept der Einrichtung des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA) nicht mehr wegzudenken ist.

Egal ob Versorgungsfahrten, Umzüge oder Freizeitaktivitäten – das Fahrzeug ist fast täglich im Einsatz. „Für einige unserer Klient*innen bedeuten krankheitsbedingt Fahrten mit Bus und Bahn mit vielen fremden Menschen auf engem Raum sehr viel Stress und psychische Belastung“, erklärt Einrichtungsleiterin Susanne Markwitz. Daher sei die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oft nur eingeschränkt möglich.
Als vollstationäre sozialtherapeutische Übergangseinrichtung für junge Menschen mit psychischen und seelischen Erkrankungen sei es ein Anliegen des Thomas-Breit-Zentrums, „Mobilität und damit die Möglichkeit zur kulturellen und sozialen Teilhabe zu gewährleisten“, so Markwitz weiter. Auch für die Aktivitäten des täglichen Lebens, wie beispielsweise Einkäufe und Behördengänge, wird der Caddy genutzt. Nicht zuletzt bringt er die Bewohner*innen vom Gelände der Hermann-Sohnle-Siedlung in Hochzoll zum Arbeitstraining in den Räumen der Diakonie-Handwerksbetriebe gGmbH in Pfersee.