Vorträge und Veranstaltungen starten wieder

 
 
Pressemitteilung von: 
23.06.2020
Evangelische Beratungsstelle setzt Programm fort

Persönliche Beratungsgespräche sind in der Evangelischen Beratungsstelle bereits seit Mai wieder möglich. Nun startet die Einrichtung des Diakonischen Werkes Augsburg (DWA) auch ihr Veranstaltungsprogramm wieder – natürlich unter Auflagen.

„Gut, dass es Oma und Opa gibt!“ So lautet der Titel des Vortrags von Diplom-Sozialpädagogin (FH) Beate Wilsdorf. Die Großeltern dürften viele Kinder und ihre Eltern gerade in Zeiten von Corona schmerzlich vermisst haben: Krippe, Kindergärten und Schulen zu, und Oma und Opa fielen bei der Kinderbetreuung aus, weil ein Kontakt zur älteren Generation zu deren Schutz nicht angesagt war. Der Vortrag findet am Donnerstag, 2. Juli von 9:30 bis 11:30 Uhr im Zeughaus, Zeugplatz 4 statt. Angesichts der aktuell geltenden Abstandsregeln bietet der Vortragsraum Platz für sechs Zuhörer*innen.

Am Samstag, 11. Juli von 10 bis 13 Uhr beantwortet ein Fachanwalt/eine Fachanwältin mit besonderen Kenntnissen rechtliche Fragen zu Sorgerecht oder Unterhalt. Bei der Infoveranstaltung zum Thema Trennung und Scheidung steht zudem eine sozialpädagogische Fachkraft der Beratungsstelle zur Verfügung. Um den notwendigen Abstand einhalten zu können, findet die Veranstaltung im Seminarraum des DWA, Beim Pfaffenkeller 6 statt. Maximal zwölf Interessierte können nach vorheriger Anmeldung teilnehmen.
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Die Evangelische Beratungsstelle freut sich über Spenden.

Besondere Auflagen wegen Corona:

Neben dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Betreten und Verlassen des Veranstaltungsraumes ist – anders als sonst üblich – für alle Veranstaltungen eine vorherige verbindliche Anmeldung unter Angabe der persönlichen Daten zwingend notwendig, entweder telefonisch unter (0821) 59776-0 oder per E-Mail an eb@diakonie-augsburg.de